• Nicht ohne Grund
    Bestseller und
    Standardwerke

    in der jeweiligen Branche

  • Mit einem umfangreichen
    Altbau-Navigator                       
    zum schnellen Auffinden von
    Problemstellen und deren Lösungen

    Icon-info
    Direkt zum Navigator
  • Zum schnellen Nachschlagen
    Von A bis Z
                          
    Fach- und Sachbegriffe aus dem Bautenschutz

    Icon-info
    Direkt zur Baulinothek

30 November 2014

Neue und einzige Marktstudie zur Kellerabdichtung und -sanierung erschienen

 

marktstudieIn über 18 Monaten wurde die erste und einzige Marktstudie zur Kellerabdichtung und -sanierung durchgeführt. Hierbei wurden nicht nur fachliche und technische Fragen sowie Produkte oder Untergründe analysiert. Zusätzlich wurden Aspekte aus Marketing und Vertrieb mit berücksichtigt und Daten über Kaufentscheidungen, das Werbe- und Informationsverhalten, der Einfluss neuer Medien sowie Erwartungen an Industrie und Handel mit abgefragt.  uch wenn bei der Bauwerksabdichtung der Neu- und Altbau betrachtet wurde, liegt der Fokus auf der nachträglichen Abdichtung und Sanierung erdberührter Bauteile. Somit wurden erstmals auch Daten über alternative Verfahren erhoben.
 
Die Marktstudie befasst sich mit der Kellerabdichtung und -sanierung in Deutschland mit Fokus auf Bestandsbauten. Infolgedessen liegt der Schwerpunkt der Marktstudie auf der nachträglichen Vertikalabdichtung erdberührter Bauteile von außen (Außenabdichtung), von innen (Negativabdichtung) sowie durch Injektionen (Vergelung). Hinzu kommen Angaben zur nachträglichen Horizontalabdichtung sowie zu den flankierenden Maßnahmen (z. B. Entsalzung, Technische Bautrocknung, energetische Sanierung etc.). Außerdem werden erstmals Angaben über alternative Methoden (z. B. nicht reglementiert) der Mauerwerkstrocknung und -entfeuchtung sowie der Entsalzung erhoben. Hierbei werden alternativ zu Sanierputzsystemen auch Salzspeicherplatten, alternative Putzsysteme und Kompressen auch elektrophysikalische Methoden aufgeführt.
 
Die Marktstudie enthält Angaben über die Gesamtflächen im erdberührten Bereich, differenziert nach Baualtersgruppen, nach Gebäudeart und Nutzung, nach Untergründen oder Oberflächen sowie Art und Zustand evtl. vorhandener Altabdichtungen. Außerdem werden Angaben über Lastfälle (außen) und Schadensbilder (innen) sowie mikrobiellen Befall (Schimmel, Hausschwamm) ausgewertet und analysiert. Bisher einmalig sind die erhobenen Informationen über Art und Umfang von Dienstleistungen (z. B. Voruntersuchungen oder weiterführender Gewerke). Ergänzt werden diese Angaben über Aussagen zur derzeitigen und zukünftigen Nutzung der Kellerräume sowie der beabsichtigten Investitionshöhe der Bauherren und Investoren und über den Zeitpunkt bevorstehender Instandsetzungen.
 
Der Umfang der ersten Marktstudie zur Kellerabdichtung und -sanierung beträgt ca. 150 Seiten. Der Preis beträgt 3.750 EUR zzgl. Mwst.

Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme.

 

Weiterempfehlen